Modellbau Magazin Modellversium

Eurocopter EC-135

Ein Modellbauprojekt mit Jonas, Phil, Cedric, Lorenz & Koray

von Bastelhorties (1:32 Revell)

Eurocopter EC-135

Vorgeschichte

Als Erzieher in einem Kinderhort biete ich im Rahmen meiner pädagogischen Arbeit unter anderem Modellbau als Projekt für die Kinder in unserer Einrichtung an. Hier ist es mein Ziel, den Kindern Modellbau im Allgemeinen und den Umgang mit Bausätzen, Klebstoff und Werkzeug im Speziellen nahe zu bringen. Seit 2014 sind wir Teilnehmer der Revell-Aktion “Modellbau macht Schule“ und verwenden als Bausatz das DuoDiscus-Segelflugzeug. Beim Durchblättern eines Revell-Kataloges fiel den Kindern der EC 135 ADAC mit dem ASB-Logo auf den Seitentüren auf. „Das ist ja der Hort“ (der Arbeiter-Samariter-Bund ist Träger unserer Einrichtung) war der Kommentar dazu und sie äußerten den Wunsch, das Modell bauen zu wollen, sehr nachdrücklich.

Eurocopter EC-135

Das Original

Christoph 6 ist am Bremer Klinikum links der Weser stationiert. Der Stützpunkt existiert seit Dezember 1973, im August 2011 begann der Dienst des EC 135 P2 der ADAC Luftrettung mit dem Kennzeichen D-HBYF. Bei Einsätzen sind als Helikopterbesatzung ein Pilot, ein Notarzt und ein HEMS Crew Member (HEMS = Helicopter Emergency Medical Services) an Bord. Die gesamte Besatzung der Station setzt sich derzeit aus drei Piloten der ADAC Luftrettung und sieben HCM der ASB Rettungsdienst Bremen GmbH zusammen, die Notärzte werden vom Klinikum bereitgestellt. Im Jahr 2015 wurde Christoph 6 zu 1643 Einsätzen gerufen, im Durchschnitt also mindestens vier mal pro Tag.

Eurocopter EC-135

Ich war neugierig, wie Dritt- und Viertklässler mit einem derart umfangreichen Bausatz zurecht kommen würden. So arbeitete ich im Schuljahr 2015/16 das Konzept für einen „Fortgeschrittenenkurs“ aus. Angesprochen waren die Kinder, die bereits den „Einsteigerkurs“ mitgemacht hatten und daher eine gewisse Modellbauerfahrung mitbringen würden. Jetzt sollte das Arbeiten mit Farbe, Pinsel und Airbrush sowie die damit verbundenen Techniken dazu kommen. Im Gegensatz zum Einsteigerkurs, wo jeder sein eigenes Modell baut, habe ich hier aufgrund des Umfanges und des Schwierigkeitsgrades einzelne Baugruppen des EC 135-Bausatzes auf die beiden eingeteilten Teams aufgeteilt.

Eurocopter EC-135

Erst einmal waren alle von der Komplexität und dem Detailreichtum des Bausatzes überwältigt, um nicht zu sagen erschlagen. Wir ließen uns aber nicht entmutigen und arbeiteten uns Schritt für Schritt durch die einzelnen Baustufen. Anfangs bescherte uns die bereits bei anderen Revell-Bausätzen kritisierte willkürliche Aufteilung der Bauteile auf den Spritzrahmen und die fehlende Spritzrahmenbezeichnung in der Bauanleitung eine recht nervige und zeitraubende Sucherei. Nachdem ich dann aber als Vorbereitung für jeden Projekttag die voraussichtlich benötigten Bauteile auf der Stückliste gekennzeichnet hatte, ging es zügig vorwärts.

Eurocopter EC-135

Schnell kristallisierten sich auch die Stärken der einzelnen Kinder heraus. Während manche mit kleinen Bauteilen gut zurecht kamen, entdeckten andere ihr Talent beim Umgang mit der Airbrush. Andererseits waren alle den kantenscharfen und feinen Pinselarbeiten sowie dem Aufbringen der winzigen Decals altersbedingt noch nicht wirklich gewachsen. Diese Aufgaben übernahm dann ich, die Kinder waren damit einverstanden. Auch hatte jeder von uns während der Bauphase sein persönliches „Baby“, also eine Baugruppe, um die er sich besonders kümmerte.

Korays InstrumententafelCedrics TrageLorenz' Sitze und Inneneinrichtung
Phils Ausleger mit FenestronJonas' HauptrotorRolands Med-Panel

Korays Instrumententafel

Korays Instrumententafel 

Insgesamt ergänzten sich die Projektteilnehmer mit ihren Vorlieben in den einzelnen Teams recht gut. Bemerkenswert ist auch die Ausdauer der fünf Jungen. Wir starteten im Oktober 2015 mit dem Bau und trafen uns, nur durch Ferienzeiten unterbrochen, unverdrossen, mit Freude und regelmäßig (obwohl die zuletzt schönen Sommertage eine große Konkurrenz darstellten) jeden Freitag zum Basteln.

Eurocopter EC-135

Bezüglich Detailtiefe und -fülle kein Vergleich mit dem alten EC 135-Bausatz (freistehende Türgriffe wären noch das Tüpfelchen auf's i gewesen), bleibt dennoch für den ambitionierten Modellbauer Luft nach oben zum Nachdetaillieren. Für uns war das keine Option, wir haben OOB gebaut. Lediglich einige Teile, die im Bausatz enthalten aber in der Bauanleitung nicht berücksichtigt waren, haben wir ergänzt. Grundsätzlich ist der Kit gut baubar, hält als Level-5-Modell aber natürlich auch seine Tücken bereit. Besonders beim Zusammenfügen von Inneneinrichtung, Antriebssektion und Rumpfschalen will sauber gearbeitet werden, genauso wie beim Einfügen der Abdeckungen am Rumpf. Hier war dann wieder Unterstützungsarbeit meinerseits notwendig, ebenso bei der Montage der geöffneten Türen.

Eurocopter EC-135

Abschließend betrachtet muss den fünf Jungs großer Respekt entgegengebracht werden, dass sie den Mut aufgebracht haben, sich überhaupt an dieses Projekt heranzuwagen, sich dann noch über den langen Zeitraum damit auseinander zu setzen und ausdauernd auf hohem Niveau zu arbeiten. Dass sie stolz auf ihre Arbeit sind, merkte man an den leuchtenden Augen, mit denen sie jeden Baufortschritt ihren Eltern und den anderen Teammitgliedern präsentierten. Als wir uns schließlich zum Gruppenfoto trafen, bekamen die Jungs zum ersten mal das vollendete Modell zu sehen. Hier wurde ihnen dann wirklich bewusst, was sie da geschafft und geschaffen haben, dies äußerte sich dann in dem Ausruf: „Boaah, schaut mal, das haben wir gebaut!“

Eurocopter EC-135

Sie haben ein tolles Modell gebaut, bei dem jeder als Teil des Teams seinen unverzichtbaren Beitrag geleistet hat. Dies zeigt, dass Kinder in diesem Alter durchaus in der Lage sind, unter entsprechender Anleitung die gestellte Aufgabe zu bewältigen. Ich werde den Kurs in dieser Form weiterführen, allerdings mit Bausätzen geringeren Schwierigkeitsgrades.

Die fünf Jungs mit ihrem fertigen Hubschrauber
Die fünf Jungs mit ihrem fertigen Hubschrauber

Danksagung

Bedanken möchte ich mich bei Herrn Ulrich Taubert von der Firma Revell, der uns in „Modellbau macht Schule“ aufgenommen hat und das Projekt durch das bereitgestellte Material ermöglichte, sowie bei meiner Einrichtungsleitung und meinen Kolleginnen, die mir Zeit und Raum dafür zur Verfügung gestellt haben. Wir als Einrichtung möchten an dieser Stelle das Team von Christoph 6 grüßen und ihnen für ihre Einsätze viel Glück und Erfolg wünschen.

Bastelhorties

Publiziert am 22. Juli 2016

Modellbauer-Profil
Bastelhorties
Land:
Beiträge: 5
Dabei seit:
Neuste Artikel:
USS AmericaAMG Mercedes-Benz C-Klasse DTMAudi A4 DTMBMW M3

Alle 5 Beiträge von Bastelhorties anschauen.

Verwandte Artikel

Galerie

: EC 135 : H135 : Eurocopter EC-135 P2
Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Eurocopter EC-135

© 2001-2019 Modellversium