Modellbau Magazin Modellversium

Bell UH-1D

von Ulrich Warweg (1:48 Italeri)

Bell UH-1D

Wer meine Beiträge hier auf MV kennt, weiß, daß der Beginn der Waldbrandsaison bei mir ungeahnte Kräfte im Modellbau freisetzt. Dieser Heli hier flog in Kalifornien in Santa Barbara. In den USA ist die Waldbrandbekämpfung meist eine Domäne der Forstbehörden, die manchmal die Aufgaben des "wildfirefightings" den Fire-Departments übertragen.

Bell UH-1D

So auch hier, in diesem County übernahm eine ausgemusterte Bell UH-1H der Army seit 1998 die Löschaufgaben wie auch die Luftrettung, wozu insgesamt zwei Maschinen zur Verfügung standen. Leider erlitt diese Maschine Anfang 2018  während eines Einsatzes bei einer Schlammlawine einen Wasserschaden in der Elektrik, den zu reparieren es sich nicht lohnte. Die Anschaffung eines umgebauten Blackhawk wird derzeit geplant (im Übrigen bei meinen Modellen dann auch).

Bell UH-1DBell UH-1DBell UH-1D
Bell UH-1DBell UH-1DBell UH-1D
Bell UH-1D

Bell UH-1D

 

Das Modell ist eine Bell UH 1D in dem für mich großen 48er-Maßstab. Ich kam zu dieser Version aus Santa Barbara wie die Jungfrau zum Kind. Ursprünglich bestellte ich via Internet einen Löschwasserbehälter von Cobra-Company in 1/48, weil es ihn in 1/72 nicht gab, hatte aber dann keine Decals für das Modell gefunden. So blieb mir nichts anderes übrig, als Buchstaben und Zahlen über TL-Decals zu beziehen und das Logo und die spezifische Beschriftung mir selber auf einer Expert Choice Decal Folie mit meinem alten Tintenstrahler auszudrucken. 

Bell UH-1D

Das Originalkufenlandegestell war zu niedrig, so dass ich mit Metallhülsen ein neues stabiles gebaut habe. Verfeinert wurde der Bausatz neben der Lynx-Crew von PJ-Production mittels Fotoätzteilen von Eduard und gescratchten Aussenspiegeln.

Bell UH-1DBell UH-1DBell UH-1D
Bell UH-1DBell UH-1DBell UH-1D
Bell UH-1D

Bell UH-1D

 

Die Lackierung erfolgte mit der Airbrush, zum ersten Mal habe ich Maskierschablonen für die Klarsichtteile benutzt und bin mit diesen zumindest in den größeren Maßstäben ganz zufrieden.

Bell UH-1D

Damit ich den Heli sowohl im Flug wie auch auf dem Boden, aber auch bei der Wasseraufnahme zur Schau stellen kann, habe ich aus einer weiteren Metallhülse einen Schlauch gebaut, der ausreichend stabil ist, um das Modell tragen zu können. Dazu kam aus einem Spritzlingrahmenteil ein Schlauch für die Flughalterung, wie ihr auf den Bildern sehen könnt. Der Austausch der beiden Teile ist relativ einfach zu bewerkstelligen.

Bell UH-1DBell UH-1DBell UH-1D
Bell UH-1DBell UH-1DBell UH-1D
Bell UH-1D

Bell UH-1D

 

Ulrich Warweg

Publiziert am 25. Juli 2019

Modellbauer-Profil
Ulrich Warweg
Land: DE
Beiträge: 91
Dabei seit: 2007
Neuste Artikel:
Agusta A 109EC 135Bell UH-1HH135

Alle 91 Beiträge von Ulrich Warweg anschauen.

Verwandte Artikel

Galerie

: Bell UH-1D Iroquois : Bell UH-1D Huey
Alle Beiträge zu:
Bell UH-1
USA
Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Bell UH-1D

© 2001-2019 Modellversium