Modellbau Magazin Modellversium

Boeing 737-500

LN-RNJ, SAS / Braathens

von Dierk Hemminghaus (1:72 BPK - Big Planes Kits)

Boeing 737-500

Dieses ist der dritte Bausatz einer Boeing 737-200 von BPK im Maßstab 1:72. Diese Maschine sollte allerdings zu einer Boeing 737-500 umgebaut werden. Zunächst habe ich mir Zeichnungen und Detailfotos für den Umbau organisiert. Dabei stellte sich in den Zeichnungen heraus, dass der Rumpf der 737-200 ca. 7 mm kürzer ist als der der 500er. Nach einigem Für und Wider habe ich den Rumpf dann so übernommen. Denn alles andere wäre sehr aufwendig gewesen.

Boeing 737-500

Boeing 737-500

Verändert habe ich die Höhenruder. Sie wurden um ca. 11 mm je Seite verlängert. Auch das Leitwerk wurde weiter nach vorne herausgezogen. Änderungen gab es auch bei den Frachtraumtüren. Diese sind bei der 500er Serie weiter vorne und hinten. Darum habe ich die alten Gravuren verspachtelt und die neuen werden durch Decals dargestellt. Die Triebwerke sind Resinmodelle von Welshmodels aus England, bestehen aus zwei Teilen und wurden etwas nachgearbeitet. Die Verkleidungen unter den Flügeln musste ich selber erstellen. Neu ist auch die Cockpitverglasung. Diese hatte ich vor längerer Zeit mal im Internet gekauft. Sie zeichnet sich durch wirklich glasklare Fenster aus.

Boeing 737-500

Des Weiteren habe ich das Modell wieder mit einer Beleuchtungselektronik ausgestattet. Beleuchtet sind: die Landescheinwerfer, Innenraumbeleuchtung, Kollisionslicht rot, Strobs Flügel und Heck, Positionslampen rot/grün, Hauptfahrwerksbeleuchtung und Logobeleuchtung. Insgesamt sind 15 SMD LED 0402 verbaut.

Boeing 737-500

Um an die Ladebuchse und den An- und Ausschalter zu gelangen, habe ich die vordere linke Einstiegstür zum Öffnen gemacht. Hinter der Tür habe ich den Innenraum nach Fotos und Zeichnungen scratch gebaut. Im Eingangsbereich steht auch ein Steward, der die Fluggäste willkommen heißt. Da ich keine Gelenke für die Tür einbauen wollte, habe ich mich eines Magneten bedient, der in der Türverkleidung untergebracht ist. So lässt sich die Maschine mit geöffneter Tür darstellen. Das Cockpit wurde wieder mit Pilot und Copilot versehen und die Tür zum Cockpit wurde geöffnet dargestellt. Dadurch fällt durch die Eingangsbeleuchtung auch Licht in das Cockpit. Und man kann durch das Cockpit in die Maschine sehen.

Boeing 737-500

Da ich gerne eine Maschine der SAS/Braathens bauen wollte, habe ich den Großteil der Decals wieder selber am PC erstellt und ausgedruckt. Die Fensterdecals sind von Authentic Airliner Decals. Die Bauzeit betrug ca. 80 Stunden.

Boeing 737-500

Boeing 737-500

Die Modellaufnahmen habe ich in meínem neuen "Fotohangar" gemacht. Der ist allerdings noch mehr oder weniger im Rohbau, ebenso die Fluggasttreppe.

Boeing 737-500

Dierk Hemminghaus

Publiziert am 10. September 2019

Modellbauer-Profil
Dierk Hemminghaus
Land: DE
Beiträge: 9
Dabei seit: 2018
Neuste Artikel:
Embraer 175Bombardier Challenger 601Douglas DC 9-21Bombardier CRJ 200

Alle 9 Beiträge von Dierk Hemminghaus anschauen.

Verwandte Artikel

Galerie

: Boeing 737-800 : Boeing 737 MAX 8 : Boeing 737-800
Alle Beiträge zu:
Boeing 737
Schweden | SAS
Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Boeing 737-500

© 2001-2019 Modellversium