Modellbau Magazin Modellversium

Morane-Saulnier Type N

von Frank Barkhofen (1:48 Eduard)

Morane-Saulnier Type N

Zum Vorbild

Dieses kleine französische Eindecker-Jagdflugzeug mit Flächenverwindung wurde auch "Bullet" genannt und war mit einem 80 PS Umlaufmotor ausgestattet, war allerdings nicht ganz einfach zu fliegen. Bewaffnet mit einem unsynchronisierten Hotchkiss MG wurde mit Kupfergeschossen einfach durch den Luftschraubenkreis gefeuert. Für den Fall, daß doch mal ein Luftschraubenblatt getroffen würde, waren die Blätter an dieser Stelle mit einem Geschossabweiser gepanzert. Ein Stab von der Nabe sicherte diese gegen die Fliehkräfte.

Morane-Saulnier Type N

Der Bausatz

Nachdem Eduard 1994 bereits einen Kleinserienbausatz mit Ätzteilen dieses Flugzeugtyps aufgelegt hatte, erschien 2004 eine Neuauflage aus komplett neuen Formen nach dem neuen Konzept, bei dem nicht unbedingt Ätzteile benötigt werden. Der Bausatz wurde im gleichen Jahr einmal als normaler Bausatz mit zwei möglichen Markierungen und einmal als Profipack mit Ätzteilen und vier möglichen Markierungen, zwei britisch und zwei französich, verkauft, ist aber seitdem nie wieder aufgelegt worden. Das ist wirklich schade, denn die Qualität braucht sich gegenüber aktuellen Bausätzen nicht zu verstecken und so kann das Modell nur antiquarisch und meist zu Liebhaberpreisen erworben werden.

Morane-Saulnier Type N

Mein Modell...

...ist aus dem normalen Bausatz, allerdings um eine Ätzteilplatine des Profipacks ergänzt, entstanden. Der Motor des Bausatzes wurde durch einen 80 PS Le Rhone von Small Stuff ersetzt (der sich mit der Luftschraube drehen kann), die Gurte sind von Eduard aus der neuen Steel-Reihe, und auch sonst habe ich einige Spritzgußteile durch Metallteile ersetzt und ergänzt, z.B. die Rohre des Fahrwerks und die Höhenruderanlenkung.

Morane-Saulnier Type NMorane-Saulnier Type NMorane-Saulnier Type N
Morane-Saulnier Type NMorane-Saulnier Type NMorane-Saulnier Type N

Morane-Saulnier Type N

 

Als weiteres interessantes Detail hat dieses Modell dünnste Fäden als Rippensicherungsbänder erhalten. Die Verspannung der Flächen enstand in diesem Fall mit dünner Angelsehne, da diese für die Stabilität bnötigt wird und die Tragflächen halten muß. Die Spannschlösser sind aus dem Programm von Gaspatch Models.

Morane-Saulnier Type N

Lackiert wurde das Modell mit Farben von Alclad, Gunze, MRP, Acryl für die "Holz"-Teile  und Ölfarben für die Alterung. Ein Premiere war für mich die Benutzung der Haarspaytechnik für die Farbabplatzer an der Motorhaube.

Morane-Saulnier Type N

Das Windsock Datafile 58 "Morane-Saulnier Types N,I,V" half mir mit Informationen über das Original und auch für dieses Modell habe ich einen Baubericht geschrieben.

Morane-Saulnier Type N

Das Projekt, diesen kleinen Eindecker zu bauen, konnte aufgrund der verhältnismäßig wenigen Teile zügig umgesetzt werden und hat Spaß gemacht!

Morane-Saulnier Type NMorane-Saulnier Type NMorane-Saulnier Type N
Morane-Saulnier Type NMorane-Saulnier Type NMorane-Saulnier Type N
Morane-Saulnier Type N

Morane-Saulnier Type N

 

Frank Barkhofen

Publiziert am 19. August 2019

Modellbauer-Profil
Frank Barkhofen
Land: DE
Beiträge: 17
Dabei seit: 2017
Neuste Artikel:
Ford Model-T Speedster 1913Fokker Dr.IFord Model T TouringPiper J-3

Alle 17 Beiträge von Frank Barkhofen anschauen.

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Morane-Saulnier Type N

© 2001-2019 Modellversium