Modellbau Magazin Modellversium

Dornier Do 335

von Carl Freitag (1:72 HobbyBoss)

Dornier Do 335

Motivation

Beeindruckt von der ungewöhnlichen Form und der Performance war die Do 335 ein „Must-Build“ für das Regal. Eine besondere und sehr lesenswerte Geschichte kann hier gelesen werden, welche den letzten Flug der Do 335 (VG+PH, Werknr. 102) beschreibt.  

Dornier Do 335

Zum Vorbild

Trotz ihres merkwürdigen Aussehens war die Do 335 mit ihren Tandemmotoren mit Zug- und Druckschrauben ein technischer Fortschritt. In fast jeder Beziehung erwies sich die "Pfeil" als exzellentes Flugzeug. Probleme ergaben sich anfangs nur bei den Flugleistungen um die Hoch- und Querachse sowie bei den Abkippeigenschaften. Der Grund, warum dieses ungewöhnliche, aber leistungsfähige Flugzeug keine nennenswerten Spuren hinterließ, war aber, dass die Flugzeugbauer in der Endphase des Krieges Schwierigkeiten hatten, das erforderliche technische Material wie Motoren, Propeller und ähnliches zu beschaffen. Als die Alliierten immer weiter nach Süddeutschland vorrückten, wurde die Produktion deshalb von Oberpfaffenhofen zum Heinkel-Werk in Wien verlagert. Aber auch dort litt die Fertigung schon bald unter der unzureichenden Versorgung. Gebaut wurden nur 37 Stück. Die abgebildete Do 335 ist die in Washington ausgestellte, einzige noch existierende Do 335 mit der Werknummer 102. Quelle: Wikipedia, Faszination Fliegen, Meister Verlag

Dornier Do 335

Mein Modell

Der als „Easy Assembly Kit“ ausgewiesene Bausatz trägt zurecht diesen Namen. Einfach zu bauen und mit einer einfachen, aber angemessenen Detaillierung ergibt er eine schöne Do 335. Schade ist, dass die Farbgebung in der Anleitung nicht allzu viel mit der Realität zutun hat und die vorderen Fahrwerksschächte senkrecht nach unten zeigen. Auch wurde das Licht in der linken Tragfläche weggelassen. Die Decals um den hinteren Motor sind durchgängig und müssen vor dem Anbringen zerschnitten werden. Bedingt durch die Position des Lufteinlasses sind diese knifflig anzubringen.

Dornier Do 335

Gealtert wurde mit dem Revell Weathering Kit. Das Display wurde mittels Streugras aus dem Modellbaufachhandel, Karton und einer Plexiglasplatte hergestellt.

Dornier Do 335Dornier Do 335Dornier Do 335
Dornier Do 335Dornier Do 335Dornier Do 335
Dornier Do 335Dornier Do 335Dornier Do 335
Dornier Do 335Dornier Do 335Dornier Do 335
Dornier Do 335Dornier Do 335

Dornier Do 335

 

Carl Freitag

Publiziert am 04. September 2019

Modellbauer-Profil
Carl Freitag
Land: DE
Beiträge: 9
Dabei seit: 2019
Neuste Artikel:
Messerschmitt Me 262 A-1aGrumman F-14A TomcatMesserschmitt Bf 109 F-2Fokker Dr.I

Alle 9 Beiträge von Carl Freitag anschauen.

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Dornier Do 335

© 2001-2019 Modellversium