Modellbau Magazin Modellversium

Sd.Kfz. 222

DAK- Version

von Lukas Kanczik (1:72 Dragon)

Sd.Kfz. 222

Zum Vorbild

Das Sd.Kfz. 222 löste 1938 das Sd.Kfz. 221 ab. Bewaffnet war das Fahrzeug mit einer 2 cm KwK 30 oder 34. Zusätzlich war noch ein koaxiales 7,92 mm MG 34 montiert. Für die 2 cm Kanone wurden 180 Schuss in je 10-Schuss-Magazinen mitgeführt. Für das MG 34 standen 1.050 Schuss zur Verfügung. Zur Flugabwehr konnte man die KwK bis zu +80 Grad aufrichten.

Sd.Kfz. 222

Ausgestattet war das Sd.Kfz. mit einem 3,5 l V8-Benzinmotor, der eine Leistung von 75 PS hatte. Ab Mitte 1941 wurde ein 3,8 l V8-Motor mit einer Leistung von 90 PS eingebaut. Des Weiteren wurde die Frontpanzerung auf 30 mm verstärkt. Mit einem Benzinvorrat von 100 Litern konnte das Sd.Kfz. 222 bei einem Gefechtsgewicht von 4.800 kg eine Wegstrecke von 300 km auf der Straße zurücklegen. Im Gelände waren es hingegen nur 200 km. Die Besatzung des Sd.Kfz. 222 teilte sich auf drei Mann auf - Kommandant, Schütze und Fahrer. Es wurden sogar einige Fahrzeuge nach Bulgarien oder auch China exportiert.

Sd.Kfz. 222

Der Bausatz

Das hier gezeigte Model ist von dem asiatischen Hersteller Dragon mit der Kitnummer 7393. Beim Bau gab es aufgrund guter Passgenauigkeit keine nennenswerten Probleme. Des Weiteren liegt noch ein weiterer identischer Bausatz in der Verpackung bei.

Sd.Kfz. 222

Als weiteren Pluspunkt kann man das Schutzgitter betrachten, das als PE- Teil beiliegt. Leider beschränkt sich der Bausatz bei den Abziehbildern nur auf zwei Varianten und bei der Lackierung wird nur auf das Panzergrau hingewiesen. Da wäre meiner Meinung nach mehr drin gewesen, da das Sd.Kfz. 222 schließlich an verschiedenen Schauplätzen zum Einsatz kam.

Sd.Kfz. 222

Da ich eigentlich ein Fahrzeug des Deutschen Afrika Korps zeigen wollte, mussten einige Änderungen her wie z.B. passende Abziehbilder oder kleinere Umbauten am Fahrzeug. Die Kanisterhalterung, das Abschleppseil und die Platten gegen das Festfahren sind Eigenbau. Dazu kam noch einiges an Gerödel hinten an das Sd.Kfz. dran. 

Sd.Kfz. 222

Die Abdeckung vom Reserverad habe ich mit einem Taschentuch, welches ich in einer Wasser-Leim-Lösung getränkt habe, realisiert. Schließlich kam noch eine Zvezda-Figur hinzu (Nr. 6188). Diese habe ich auch noch leicht umgestaltet. 

Sd.Kfz. 222

Bemalt habe ich die Figur und das Fahrzeug selbst mit Farben von Vallejo. Bei der Alterung griff ich auf verschiedene Produkte von Vallejo und AK Interaktiv zurück. Auch Ölfarben fanden hier Verwendung.

Sd.Kfz. 222

Das Sd.Kfz. 222 wird noch ein passendes Diorama bekommen, das ich hier noch demnächst vorstellen möchte. Viel Vergnügen mit den Bildern!

Sd.Kfz. 222

Lukas Kanczik

Publiziert am 29. August 2019

Modellbauer-Profil
Lukas Kanczik
Land: DE
Beiträge: 26
Dabei seit: 2010
Neuste Artikel:
Der BasarDieppe RaidKampf um die T-KreuzungKW-1 Feldreparatur

Alle 26 Beiträge von Lukas Kanczik anschauen.

Verwandte Artikel

Galerie

: Sd.Kfz. 222 : Sd.Kfz. 222 : Sd.Kfz. 222
Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sd.Kfz. 222

© 2001-2019 Modellversium