Modellbau Magazin Modellversium

Bell UH-1D Iroquois

80er Jahre Huey

von Thomas Brückelt (1:48 Italeri)

Bell UH-1D Iroquois

Für meinen guten Freund Dieter entstand ein Modell seines ehemaligen Arbeitsplatzes in den 1980er Jahren. Der Italeri-Kit Nr. 849 beinhaltet eine UH-1D der Heeresflieger im 80er-Jahre-Anstrich als Lackierungsoption, daher kam dieser Bausatz auch auf den Basteltisch.

Bell UH-1D Iroquois

In zahlreichen E-Mails und Telefonaten klärte Dieter viele Detailfragen, wie das Vorhandensein von Antennen, Beschriftungen, Farbgebungen... Letzten Endes hatte ich einige Ausdrucke von UH-1D-Bildern mit Anmerkungen und hineingekrizelten Details vor mir liegen. Die Maschine mit der Kennung 70+96, die es darzustellen galt, war mit recht wenig Beschriftungen versehen. Nicht einmal Typ und Waffengattung waren unter der Flagge vorhanden, wie sonst üblich. Der Hubschrauber war seinerzeit beim HTG 64 in Ahlhorn stationiert und der Luftwaffe unterstellt.

Bell UH-1D Iroquois

Der Bau des Italeri-Modells verlief im Großen und Ganzen problemlos. Ein paar kleine Details waren zu ergänzen, z.B. die Abstrebungen der Kabelschneider.

Auf der Unterseite ging dann wohl die Motivation bei der Detaillierung beim Hersteller verloren. Diese fällt recht spärlich aus. Das untere, rote Antikollisionslicht ergänzte ich. Auch das hintere, weiße Licht am Vertical Stabilizer fehlte. Der vordere, ausklappbare Suchscheinwerfer (schwenkbar) ist vorhanden, allerdings der weiter hinten sitzende Landescheinwerfer - ebenfalls ausklappbar – nicht. Leider sind Detailfotos von Bundeswehr-Hueys der 1980er Jahre nicht auffindbar gewesen, deshalb habe ich auf die Darstellung des Landescheinwerfers verzichtet: Lieber weglassen als etwas falsch darstellen. Das Modell steht die meiste Zeit seiner Existenz auf den Kufen, da sieht man nicht viel von der Unterseite. Ansonsten kann ich mich über die Detaillierung und deren Ausführung des Italeri-Bausatzes nicht beklagen.

Lackiert habe ich das Modell mit Humbrol- und Revellfarben (Enamel/Pinsel). Die Kennung ließ ich von Ralf Schneider (www.tailormadedecals.com) drucken. Einige Markierungen stammen von anderen, übrigen Decalbögen. Versiegelt habe ich den „Teppichklopfer“ mit mattem Klarlack von Tamiya.

Der Bau ging gut von der Hand und hat mir Freude bereitet, vor allem da das Modell Erinnerungen an interessante Zeiten weckt.

Weitere Bilder

Bell UH-1D IroquoisBell UH-1D IroquoisBell UH-1D Iroquois
Bell UH-1D IroquoisBell UH-1D IroquoisBell UH-1D Iroquois
Bell UH-1D Iroquois

Bell UH-1D Iroquois

 

Thomas Brückelt,
acroairwolf.beepworld.de

Publiziert am 08. November 2016

Modellbauer-Profil
Thomas Brückelt
Land: DE
Beiträge: 155
Dabei seit: 2011
Neuste Artikel:
Gates Learjet 35ASA-6 Gainful / 2K12 KubP-51D Mustang „Louisiana Kid“ mit Ford Mustang 1964 CoupeGrob Astir CS-77

Alle 155 Beiträge von Thomas Brückelt anschauen.

Verwandte Artikel

Galerie

: Bell UH-1D : Bell UH-1D Huey
Alle Beiträge zu:
Bell UH-1
Deutschland | Heer
Du bist hier: Home > Galerie > Thomas Brückelt > Bell UH-1D Iroquois

© 2001-2019 Modellversium