Modellbau Magazin Modellversium

Aero Spacelines 377SGT Super Guppy

N941NA, NASA

von Marco Coldewey (1:144 Otaki)

Aero Spacelines 377SGT Super Guppy

Infos zum Original:

Der Urvater der Guppy (in Anlehnung nach der Fischart) ist die National Aeronautics and Space Administration auch bekannt als NASA. Als Basis für die Flugzeuge diente die Boeing 377 Stratrocruiser, es wurde der obere Bereich abgenommen und durch einen großen Rumpfkörper ersetzt. Der Vorteil dieser Maschinen war, dass die Stratrocuiser sehr schnell durch die neuen Flugzeuge mit Jettriebwerken ersetzt wurden, so waren diese mit wenigen Flugstunden und dadurch im guten Zustand verfügbar.

Der erste Super Guppy absolvierte 1965 den Erstflug, der zweite 1967. Diese Flugzeuge wurden von der Nasa zum Transport der Raketenstufen der Saturn V (Apollo Programm) benötigt. Das erste Flugzeug mit der Kennung NASA 940 ist mittlerweile außer Dienst gestellt und flog die Teile aller großen US Raumfahrt Programme, Gemini, Apollo, Space Shuttle und Skylab.

Airbus erkannte die Vorteile dieses Programm und setzte vier Super Guppys ein. Dazu wurde der NASA ein Modell nach dem Ende des Apollo Programms abgekauft und mit Propellerturbinen ausgestattet, wodurch eine höhere Zuladung möglich war. Drei Super Guppys wurden dazu neu gebaut.

Aero Spacelines 377SGT Super Guppy

1998 wurden die Super Guppy durch den effizienteren, größeren und mit Jet-Triebwerken ausgestatteten Airbus A300-600ST Beluga abgelöst. Die NASA kaufte sich den letzt gebauten Super Guppy für das ISS Programm wieder zurück und setzt diesen, bis heute noch, unter der Kennung NASA 941 ein. Um die ISS Module zu transportieren wurde eine Halterung namens "Super Guppy Shipping Fixture" installiert. Diese Halterung ist der Space Shuttle Ladebucht nachempfunden und verfügt über die gleichen Halterungspunkte für den sicheren Transport der hochempfindlichen Module.

Um die Ladung aufzunehmen wird die komplette Nase nach links weggeklappt, dazu müssen alle Steuerungsseile unterbrochen werden, was einiges an Zeit kostet. Zudem ist der Guppy im offenen Zustand extrem windanfällig, da die Nase nur mittels eines kleinen Gelenks gehalten wird.

Aero Spacelines 377SGT Super Guppy

Infos zum Bau:

Dieses Model hat mich, aufgrund der Sammlerpreise bei eBay, lange Zeit abgeschreckt. Bei einer Ausstellung dieses Jahr in Lübeck konnte ich diesen Kit für einen annehmbaren Preis erwerben. Der Bausatz ist recht rudimentär gehalten, wie alle Airliner. Für das Alter von 27 Jahren besitzt er allerdings versenkte Gravuren, die Passgenauigkeit ist gut. Triebwerke und Fahrwerke wirken etwas klobig, das kann man jedoch verkraften.

Aero Spacelines 377SGT Super Guppy

Mit dem hohen Alter sind die Decals nicht mehr zu gebrauchen, was auch nicht weiter schlimm ist, da ich in diesem Falle die Nasa Version baute. Alle Decals stammen aus der Restekiste, ebenso die geätzen Scheibenwischer. Die Static Discharger an den Flügelenden wurden aus Kupferdraht selber erstellt. Die metallischen Bereiche wurden mit Bare Metal Foil beklebt.

Aero Spacelines 377SGT Super Guppy

Marco Coldewey,
modellbau.mc84.de

Publiziert am 10. August 2012

Modellbauer-Profil
Marco Coldewey
Land: DE
Beiträge: 168
Dabei seit: 2009
Neuste Artikel:
Hawker Beechcraft T-6 Texan IIDouglas DC-8-63Airbus A320Incom T-65 „X-Wing“

Alle 168 Beiträge von Marco Coldewey anschauen.

Verwandte Artikel

Bausatz

Bausatz: Super Guppy SGT 201
Du bist hier: Home > Galerie > Marco Coldewey > Aero Spacelines 377SGT Super Guppy

© 2001-2020 Modellversium