Modellbau Magazin Modellversium

Haropla Mobileharo

(Bandai - Nr. 5055708)

Bandai - Haropla Mobileharo

Produktinfo:

Hersteller:Bandai
Katalog Nummer:5055708 - Haropla Mobileharo
Maßstab:Ohne
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2019
Preis:ca. 26 €
Inhalt:
  • 6 Spritzlinge mit 83 Bauteilen
  • 1 Spritzling mit 6 Polycaps
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Der Bausatz gehört zu dem japanischen Gundam-Universum, welches in Deutschland, bzw. in Europa, eher ein Nischendasein führt. In einer älteren Bausatzvorstellung (hier) gibt es eine grobe Einführung zu „Haro" und „Gundam Build Divers".

Bandai hatte seit 2018 bisher acht Versionen des „Haro" auf den Markt gebracht. Bis auf zwei Ausnahmen unterschieden sie sich lediglich in der Farbe der Bauteile. 2019 folgte von Bandai mit den „Haropla Mobilharo" eine weitere Variante, die eine Vielzahl von neuen Bauteilen enthält, so dass man schon fast von einem komplett neuen Bausatz sprechen könnte.

Wie es das Kartonbild schon verrät, handelt es sich dabei um einen Roboterkörper, in den die Haro-Kugel eingebettet ist. Und damit dieser so richtig „mobil" ist, ist auf dem Rücken des Roboters noch ein fettes Raketentriebwerk montiert.

Der Kartoninhalt

Haropla MobileharoHaropla MobileharoHaropla Mobileharo
Haropla MobileharoHaropla Mobileharo

Haropla Mobileharo

 

Das Modell ist als Steckbausatz konzipiert. Die Herstellungsqualität der Bauteile kann als hervorragend bewertet werden. Unsauberkeiten sind keine zu finden. Bei einem ganz neuen Bausatz wäre alles andere auch schwer vorstellbar. Die Details des Roboterkörpers wirken überzeugend.

Wie bei jedem Steckbausatz empfiehlt es sich die Bauteile doch zu verkleben, damit ein sichere Verbindung der Teile gewährleistet ist. Dank der unterschiedlich gefärbten Spritzlinge braucht das fertigte Modell nicht noch extra lackiert werden. Der geübte Modellbauer wird trotzdem Farbe in's Spiel bringen, um noch mehr aus dem Modell herauszuholen.

Die Details

Haropla MobileharoHaropla MobileharoHaropla Mobileharo
Haropla MobileharoHaropla MobileharoHaropla Mobileharo
Haropla MobileharoHaropla MobileharoHaropla Mobileharo
Haropla MobileharoHaropla MobileharoHaropla Mobileharo
Haropla MobileharoHaropla MobileharoHaropla Mobileharo
Haropla MobileharoHaropla Mobileharo

Haropla Mobileharo

 

Die Bauanleitung

Haropla MobileharoHaropla MobileharoHaropla Mobileharo
Haropla MobileharoHaropla MobileharoHaropla Mobileharo
Haropla Mobileharo

Haropla Mobileharo

 

Die Bauanleitung besteht aus leicht verständlichen Zeichnungen und die wichtigsten Passagen enthalten englische Übersetzungen. Wer möchte, kann Haro auch separat von dem Roboter bauen und darstellen. Optional kann das Modell auf einen Ständer gesteckt werden oder mit anderen Händen gebaut werden. Diese Teile sind aber nicht im Lieferumfang enthalten und müssen separat zugekauft werden. Am Ende der Anleitung gibt es noch Farbvorschläge für die Lackierung des Roboters.

Stärken:

Originelle Erweiterung der Haro-Serie

Schwächen:

Keine augenscheinlichen Schwächen zu erkennen

Anwendung:

Einfach

Fazit:

Für Freunde des Genre "Gundam" ist der "Mobileharo" empfehlenswert

Weitere Infos:

Referenzen: Eine mögliche Bezugsquelle in Deutschland gibt es hier bei O-Gundam.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 24. April 2019

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 T-0North American T-6G Texan

Alle 30 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Bandai > Haropla Mobileharo

© 2001-2019 Modellversium